Umfangreich qualifiziert für Kritische Infrastrukturen (KRITIS)

KRITIS - das Wort des Jahres?

Fast täglich hört man es im Radio, liest es im Internet oder in der Zeitung. Auch im direkten Kontext unserer Tätigkeit gewinnt das Thema zunehmend an Bedeutung.

Seit diesem Jahr sind die Kritisverordnung (KritisVO) und das BSI-Gesetz (BSIG) verbindlich umzusetzen. Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsanlagen sind laut Branchenstandard (DWA-M 1060) grundsätzlich Kritische Infrastrukturen. Große aber auch kleine Betreiber sind verpflichtet, sich gegen potenzielle Risiken zu schützen. Die DWA empfiehlt im Bereich IT schon jetzt Schutzmaßnahmen für alle Betriebe (sogenannte A-Maßnahmen).

Doch welche Risiken lauern im Betrieb? Welche Risiken kommen von außen? Welche Rolle spielen Naturkatastrophen? Sind Cyber-Gefahren auch für kleine Betriebe eine Bedrohung? Muss der Serverraum abgeschlossen sein? Was hat Hochwasser mit IT-Sicherheit zu tun?

Viele Fragen, auf die wir eine Antwort haben.

Kompetenz in Wasser & Abwasser für KRITIS

Der Schutz von Kläranlagen und Wasserwerken (KRITIS) bedarf umfassendem Know-how - genau das bieten wir. Einer unserer Mitarbeiter hat einmal treffend gesagt: "Wir kennen jedes Becken". Seit über 30 Jahren sind wir auf Kläranlagen zu Hause. Wir kennen alle Abläufe. Wissen wie, was, wo funktioniert und auch warum es manchmal nicht so einfach läuft. Zudem haben wir hochqualifiziertes Personal im Bereich KRITIS.
Unser KRITIS-Expertenteam besteht u. a. aus einem Fachinformatiker für Systemintegration (Johannes Ballweg) und IT-Grundschutzexperten (Johannes Ballweg, Florian Krüger, Frieder Helmich und Martin Mergelmeyer) sowie einem Experten für Risiko- und Krisenmanagement (Ture Schönebeck).
Diplom-Ingenieur Ture Schönebeck besitzt mit über 25 Jahren Berufserfahrung in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr umfangreiche Kenntnisse im Brand- und Explosionsschutz, Katastrophenschutz, Notfallrettung und vielem mehr.

Diese Kompetenzen ermöglichen es uns, Gefahren zu entdecken, aber auch ganzheitliche Lösungen zu finden, die über die Grenzen herkömmlicher Fachplanungsbüros oder IT-Experten hinausgehen. Wodurch eine Störung auftritt - sei es durch einen Hackerangriff oder eine Anlagenstörung - ist egal. Wichtig ist, dass ein Betrieb im Störfall gut vorbereitet ist oder bestenfalls der Störfall durch Präventivmaßnahmen gar nicht erst eintritt. Sollte es aber dennoch zu Störungen kommen, so helfen wir Ihnen diese zu beherrschen - technisch wie organisatorisch.

Nutzen Sie unsere Branchenkenntnis und KRITIS-Kompetenz für die Sicherheit Ihrer Anlage!

Tipp:

Möglichkeiten den Betrieb zu stören, gibt es viele - aber auch Möglichkeiten sich gegen diese Risiken zu schützen. Und dabei unterstützen wir Sie. Mit unserem Quick-Check decken wir mit vergleichsweise wenig Aufwand in wenigen Schritten potenzielle Gefahrenquellen Ihres Betriebes auf. Bei Bedarf helfen wir Ihnen anschließend gern beim Aufbau eines angemessenen Schutzniveaus.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

 

Kontakt

Stammhaus Worpswede

Am Hörenberg 1
27726 Worpswede 

Telefon
04792 / 93 10 - 0 

Mail schreiben

Zu Google Maps

Niederlassung München

Landsberger Straße 408
81241 München 

Telefon
089 / 568 27 68-0 

Mail schreiben 

Zu Google Maps 

Niederlassung Berlin-Brandenburg

Bahnhofstraße 6 
15344 Strausberg 

Telefon
03341 / 490 60-0

Mail schreiben 

Zu Google Maps