Energietechnik

Erneuerung BHKW-Anlage führt zu Senkung der Strombezugskosten

Durch die Erneuerung der BHKW-Anlage kann das zur Verfügung stehende Faulgas mit einem höheren Wirkungsgrad als Strom und Wärme verwertet werden.

Die Kläranlage Lütjenbrode verfügte über zwei redundante BHKW-Module mit einer elektrischen Leistung von je 70 kWel. Die vorhandenen BHKW-Module waren aufgrund der geringen Wirkungsgrade sowie der eingeschränkten Ersatzteilverfügbarkeit, insbesondere für die Schaltanlage, abgängig und mussten erneuert werden. Der Betrieb der BHKW-Anlage senkt die Kosten für den Stromfremdbezug.

Das zu erneuernde BHKW-Modul der 100-kWel-Klasse wurde als Kompaktanlage mit Schallschutzkabine ausgeführt und besteht im Wesentlichen aus einem Industrie-Viertakt-Gas-Ottomotor für Magerbetrieb, einem über Gummikupplung und Flanschglocke mit dem Motor gekoppelten Synchrongenerator, einer vollelektronischen Zündanlage, einer elektronischen Drehzahlregelung und einem Anlasser.  

Auftraggeber:

Zweckverband Ostholstein

Projektrealisation:

2013 - 2014

Leistungsphasen:

LP 1 - 9

Leistungsumfang:

Technische Ausrüstung
Maschinentechnik
E-MSR-Technik

Technische Informationen:

  • 1 BHKW-Kompaktmodul, 100 kWel
  • Hydraulische Einbindung in das Bestandsheizungsnetz



Thomas Brüning

Ansprechpartner:

Thomas Brüning
Master of Science
04792 / 93 10-63
th.bruening@wirberaten.de

 

Kontakt

Stammhaus Worpswede

Am Hörenberg 1
27726 Worpswede 

Telefon
04792 / 93 10 - 0 

Mail schreiben

Zu Google Maps

Niederlassung München

Landsberger Straße 408
81241 München 

Telefon
089 / 568 27 68-0 

Mail schreiben 

Zu Google Maps 

Niederlassung Berlin-Brandenburg

Bahnhofstraße 6 
15344 Strausberg 

Telefon
03341 / 490 60-0

Mail schreiben 

Zu Google Maps