Kritische Infrastrukturen

Umfangreicher KRITIS-Check

Bericht über die Resilienz der Kläranlage Ammersee als Teil der Kritischen Infrastruktur KRITIS

Mit einer großen Betrachtungsweite wird zusammengefasst, wie sich die Ammerseewerke KG mit ihrer Kläranlage Ammersee gegen Störungen mit KRITIS-Potenzial schützen. Hauptschwerpunkte sind die Bereiche IT-Sicherheit und organisatorische Prävention.

Von der gesicherten Energieversorgung, Blitzschutz und Hochwasserschutz bis hin zum Krisenmanagement werden die bereits getroffenen Maßnahmen und Vorbereitungen des Kläranlagenbetreibers erfasst. Daraufhin wird ein priorisierter Maßnahmenkatalog abgeleitet, der auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Ammerseewerke KG abgestimmt ist.

Zentraler Bestandteil für die Erstellung eines solchen Berichtes ist die eigens von john becker ingenieure entworfene jbi-Kreuzreferenzmethode.

Auftraggeber:

Ammerseewerke gKU

Projektrealisation:

2019

Leistungsphasen:

Studie



Ture Schönebeck

Ansprechpartner:

Ture Schönebeck
Diplom-Ingenieur
04298 / 699 15-118
t.schoenebeck@wirberaten.de

 

Kontakt

Stammhaus Worpswede

Am Hörenberg 1
27726 Worpswede 

Telefon
04792 / 93 10 - 0 

Mail schreiben

Zu Google Maps

Niederlassung München

Landsberger Straße 408
81241 München 

Telefon
089 / 568 27 68-0 

Mail schreiben 

Zu Google Maps 

Niederlassung Berlin-Brandenburg

Bahnhofstraße 6 
15344 Strausberg 

Telefon
03341 / 490 60-0

Mail schreiben 

Zu Google Maps