Prozess- und Gebäudeautomation

Erneuerung der Prozessleit- und Automatisierungstechnik

Angleichung und Anbindung an bestehende Systeme

Die auf der Zentralkläranlage Eisenach-Stedtfeld eingesetzte Prozessleit- und Automatisierungstechnik musste aufgrund des Alters und häufig auftretender Ausfallerscheinungen ersetzt werden. Gleichzeitig sollte eine Angleichung an die Prozessleittechnik der Wasserversorung und eine fernwirktechnische Anbindung von Pumpwerken und drei Außenklärwerken realisiert werden.

Auftraggeber:

Trink- und Abwasserverband Eisenach-Erbstromtal

Projektrealisation:

in Arbeit

Leistungsphasen:

LP 2 - 9 in mehreren Bauabschnitten

Leistungsumfang:

  • Marktuntersuchung im Bereich der Prozessleittechnik
  • Marktuntersuchung im Bereich der Automatisierungstechnik
  • Planung der Prozessleit- und Automatisierungstechnik
  • Planung der fernwirktechnischen Anbindung für Außenklärwerke und Kanalnetz
  • Aufstellung und Einführung eines verbandsweiten Anlagenkennzeichnungssystems
  • Ausschreibung und Bauüberwachung

Technische Informationen:

  • ca. 100 000 EGW
  • 7 Automatisierungsgeräte
  • 3 Außenklärwerke
  • diverse Pumpwerke



Dieter Kupper

Ansprechpartner:

Dieter Kupper
Dipl.-Ing. (FH)
04792 / 93 10-44
d.kupper@wirberaten.de

 

Kontakt

Stammhaus Worpswede

Am Hörenberg 1
27726 Worpswede 

Telefon
04792 / 93 10 - 0 

Mail schreiben

Zu Google Maps

Niederlassung München

Landsberger Straße 408
81241 München 

Telefon
089 / 568 27 68-0 

Mail schreiben 

Zu Google Maps 

Niederlassung Berlin-Brandenburg

Bahnhofstraße 6 
15344 Strausberg 

Telefon
03341 / 490 60-0

Mail schreiben 

Zu Google Maps